F√ľr jede(r)frau(mann) / Firmen - Fahrerweiterbildung

Jede(r)frau(mann) braucht Weiterbildung. Autofahren ist ein Beruf, oder wie im Falle von Firmenfahrzeugbenutzern ein Teil des Berufs. Klappt es nicht 100%ig, kann es unangenehme Folgen geben wie teure Blechschäden, verbunden mit Malus auf Kasko- und Haftpflichtversicherungen; Unfalldispensationen, verbunden mit teuren Ausfällen am Arbeitsplatz; Ausweisentzug, verbunden mit hohen Taxi- oder Chauffeurkosten etc. etc.

Problembezogene und allgemeine Fahrerweiterbildung hilft Unfälle präventiv zu verhindern. Durch Einstellungen geprägte Fahrverhaltensmuster können aufgedeckt und korrigiert werden. Sicherheitsrelevante Mängel im Verkehrssehen wollen neu besprochen und visualisiert werden.

Jeder sogenannte Profi braucht Weiterbildung, sonst bleibt er stehen. -
Und ist Stillstand nicht R√ľckschritt?

Weiterbildung macht Spass und bringt Fortschritte bei Erreichung mehrerer Ziele:
  • F√∂rderung der Verkehrssicherheit
  • F√∂rderung des wirtschaftlichen Fahrens ECO-Drive und Unfallverh√ľtung
  • F√∂rderung des Verst√§ndnises f√ľr schw√§chere Verkehrspartner
  • F√∂rderung des allgemeinen Verkehrssinns und l√∂sen problematischer ¬†¬†¬†Verkehrssituationen in der Praxis